Kontaktinformationen

Sprechzeiten:

Mo: geschlossen
Di: 09:00-12:00 & 13:30-18:00 Uhr
Mi: geschlossen
Do: 09:00-12:00 & 13:30-15:00 Uhr
Fr: 09:00-12:00 Uhr

Geld zurück für erfolgreiche Schadenverhütung

Andreas Reichel (l.) und Frank Meyer(r) überreichten den Scheck an Bürgermeister Thomas Kluge
Wanzleben, 12.06.2017
Schadenverhütung wird belohnt: Die Öffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt (ÖSA) honorieren mit einer finanziellen Zuwendung, dass die Stadt Wanzleben - Börde die Schäden an ihrem kommunalen Eigentum im vergangenen Jahr niedrig halten konnte. ÖSA Agenturleiter Andreas Reichel überreichte gemeinsam mit dem ÖSA-Bezirksdirektor Frank Meyer einen Scheck über 2.930 Euro an Bürgermeister Thomas Kluge.

"Als Partner und Versicherer der meisten Kommunen in Sachsen-Anhalt beteiligen wir die Städte, Gemeinden und Landkreise gern am positiven Geschäftsverlauf der ÖSA, wenn sie Schäden und Verluste am kommunalen Eigentum - zum Beispiel durch Feuer oder Einbruchsdiebstahl - einschränken konnten, sagte Agenturleiter Reichel: "Dazu trägt eine vorausschauende Prävention bei. Denn Schäden zu verhüten ist immer besser als Beschädigungen und Verluste zu vergüten."

Die ÖSA, die vor 25 Jahren ihre Geschäftstätigkeit aufnahm, hat das gemeinnützige Wirken in ihrer Satzung verankert. "Als einziger Versicherer mit Hauptsitz in Sachsen-Anhalt bietet die ÖSA nicht nur Privatpersonen und Gewerbe, sondern auch den Kommunen einen umfassenden und kostengünstigen Versicherungsschutz an", erklärt Bezirksdirektor Meyer: "Dazu gehört seid 1998 die jährliche Option auf eine Gewinnbeteiligung, die vom Schadensumfang der jeweiligen Kommune abhängig ist. Wir halten daran fest, obwohl der Schadensaufwand vor allem infolge von Leitungswasserschäden sowie Diebstahlschäden seit Jahren steigt."

Die Vorsorge gegen Schäden bleibt deshalb eine gemeinsame vorrangige Herausforderung. Die ÖSA unterstützt landesweit Investitionen in Brand- und Einbruchmeldeanlagen sowie die Ausrüstung der Feuerwehren mit Wärmebildkameras.

Die Gewinnbeteiligung der Kommunen hat noch einen weiteren positiven Effekt: Sie kommt oft direkt Menschen vor Ort zugute, wenn das Geld an einen Verein oder in ein gemeinnütziges soziales, kulturelles oder sportliches Projekt fließt.

"Dieses Geld werden wird zum überwiegenden Teil für unsere Förderung der Vereinsarbeit nutzen. Der andere Teil wird in die Steigerung der Attraktivität unserer Stadt Wanzleben - Börde verwendet", freut sich Bürgermeister Kluge.

Zurück