Kita „Biene Maja“ Klein Rodensleben und die AOK-Die Gesundheitskasse Sachsen – Anhalt schließen Kooperationsvereinbarung ab

Die Fachmoderation der Kindertagesstätten der Stadt Wanzleben-Börde informiert

 „Damit Kinder gesünder aufwachsen"

Die Kindertagesstätte „Biene Maja“ in Klein Rodensleben nimmt ab September 2021 am AOK - Gesundheitsförderungsprogramm „JolinchenKids – Fit und gesund in der Kita“ teil.

Die Kindereinrichtung ist mit einer Erntefestwoche – in das Modul „Ernährung“ gestartet. JolinchenKids richtet sich an Krippen- und Kita-Kinder und soll ihnen eine gesunde Lebensweise vermitteln. Auch die Gesundheit der Erzieherinnen liegt im Fokus. Insgesamt läuft das Projekt drei Jahre.

In den nächsten drei Jahren wird die Kita Schritt für Schritt alle fünf Module des Programms Ernährung, Bewegung, seelisches Wohlbefinden, Elternpartizipation und Erzieherinnengesundheit – in den Kita-Alltag verankern. Erzieher*innen und Eltern werden dabei eng in die Planung und Umsetzung der einzelnen Schritte eingebunden. Die AOK unterstützt mit Lernmaterialien und Fachwissen. Kinder, Eltern und Erzieher*innen sollen so für einen gesunden Lebensstil begeistert werden.

„JolinchenKids“ ist individuell auf jede Kita zugeschnitten und berücksichtigt Rahmenbedingungen vor Ort. Ein wichtiger Baustein ist die körperliche und seelische Gesundheit der Erzieher*innen. Denn der Arbeitsplatz Kita bringt viele Belastungen mit sich. Ungünstige Körperhaltungen, hoher Lärmpegel oder Zeitdruck sind meist an der Tagesordnung. Neben Workshops gibt es deshalb auch Kurs- und Beratungsangebote zur Förderung von Erzieher*innen.

Was Hänschen nicht lernt…

„JolinchenKids“ nutzt die prägende Kindheitsphase, um frühzeitig die Weichen für ein gesundes Aufwachsen zu stellen. Neben gesunder Ernährung und vielseitiger Bewegung steht auch das seelische Wohlbefinden der Kinder im Vordergrund.

Denn wenn Kinder über ausreichende psychische Widerstandskräfte verfügen, können sie sich selbst unter belastenden Bedingungen gut entwickeln.

Seit dem landesweiten Start 2014 haben an „JolinchenKids“ bereits 103 Kitas teilgenommen. Über 7000 Kinder und deren Eltern sowie 1200 Erzieher*innen konntén so bislang erreicht werden. Aktuell werden 31 Einrichtungen von der AOK in Sachsen-Anhalt betreut. Weitere 14 kommen in diesem Jahr dazu.“

Weitere Informationen zu „JolinchenKids“ unter: https://www.deine-gesundheitswelt.de/jolinchen

Klein Rodensleben, (Pressemitteilung AOK Die Gesundheitskasse)

 

Was ist bisher in der Kita „Biene Maja“ geschehen?


MOTIVATION/ EINSTIEG

„Jolinchen“ der grüne Drachen kommt zur Eröffnung des Projektes, in der Erntefestwoche und begrüßt jedes Kind persönlich. Das schafft Vertrauen und motiviert zum Mitmachen.
Im Gepäck hat „Jolinchen“ auf seinem „Drachenzug“, mit den großen und kleinen Anhängern, einen „Jolinchen-Rucksack“ für jede Gruppe.
Damit auch viele Informationen zum Projekt weitergegeben werden können, bekommt jedes Kind ein Malbuch und für die Eltern gibt es einen Newsletter als Zeitschrift.

GESUNDE LEBENSWEISE

Die „Trinkoase“ und der „Obstgarten“ wurden als feste Bestandteile  in den Kita-Alltag eingeführt. Gegessen und getrunken wurde ja schon immer – in der Kita. Im Fokus steht nun aber eine bewusstere Aufnahme von gesunden Getränken und Nahrungsmitteln. Wasser und ungesüßter Tee stehen den Kindern jederzeit zur Verfügung. Selbstständig und ihrem individuellem Trinkbedarf angepasst, können und sollen die Kinder sich bedienen. Täglich frisches Obst bereichert den Speiseplan und wird ebenfalls zugänglich angeboten. Die Kinder erfahren, dass so manches „Süße“ durch Obst ausgetauscht oder ersetzt werden kann. Einmal in der Woche findet das besondere „Jolinchenfrühstück“ statt – natürlich hat dann jedes Kind auch ein „Jolinchen-Frühstücksbrett“. Gemeinsam wird geschaut, warum bestimmte Lebensmittel dem Körper und der Gesundheit gut tun und andere eher weniger oder gar nicht gesund sind.

LERNMATERIALIEN

Den „Jolinchen-Zug“  mit unterschiedlich großen Anhängern gibt es für die gesamte Kita im Eingang. Jeder Anhänger steht für einen der sechs Lebensmittelbereiche analog zur Ernährungspyramide.

Der 1. Anhänger wurde schon bearbeitet und mit Verpackungsmaterialien von Getränken gefüllt.
Der 2. Anhänger – Obst und Gemüse -  ist momentan das aktuelle Thema der Kinder.

Rucksack, Tagebuch, Flaschenpost, Arbeitsheft und Handpuppen befinden sich in jeder Gruppe und sind inzwischen vertraute Gegenstände und Materialien, die rege und altersentsprechend genutzt werden. Ergänzend stehen die persönlichen Malhefte für die Kinder und der Newsletter für die Eltern zur Verfügung.

ELTERNARBEIT

Immer freitags geht der „Jolinchen-Rucksack“ jeder Gruppe mit einem Kind nach Hause. Im Gepäck sind das Tagebuch, die Flaschenpost und – unbedingt – der kleine Drache „Jolinchen“ (Handpuppe). Gemeinsame Wochenenderlebnisse können im Tagebuch dokumentiert werden. Montags bringen die Kinder den Rucksack zurück und sie können über ihre Erlebnisse mit „Jolinchen“ und der Familie berichten.

Für die beginnende Adventszeit haben sich die pädagogischen Fachkräfte, im Rahmen des Projektes,  etwas Besonderes ausgedacht. Die Kinder haben dafür ein „Weihnachtspäckchen“ bunt beklebt. In diesem befindet sich ein „Weihnachtsbuch“  mit Geschichten, Liedern und Bastelanleitungen. Das „Weihnachtspäckchen“ wandert jeden Tag zu einem anderen Kind. Ziel ist, eine kleine Weihnachtsaktion, die im Familienkreis in gemütlicher Atmosphäre erfolgen kann.              

Zeit zum Basteln – Zeit zum Vorlesen - Zeit Füreinander-Weihnachtszeit.

 

Klein Rodensleben, den 22.11.21